Die Reiter kommen!

Pferdebasketball

Wie alles begann

Gemeinsame Aktion mit der FN

Was dann geschah

Wenn in der Stadt Warendorf eines allgegenwärtig ist, dann ist es das Pferd: Bundeschampionate, Hengstparaden – ein Höhepunkt jagt den nächsten. Man könnte annehmen, dass es andere Sportarten schwer haben ebenso viel Aufmerksamkeit zu erhalten. Der Basketball-Club (BBC) Warendorf hat das vor kurzem in einem sehr unterhaltsamen Video aufs Korn genommen und einen viralen Hit gelandet. Plötzlich war der BBC in aller Munde. Daraus entstand nun die Idee zu einer gemeinsamen Aktion von Pferdesportlern und BBC: Ein Rollstuhlbasketball-Spiel am Montag, 17. Dezember, in Warendorf.

Seit gut 26 Jahren wird in Warendorf Rollstuhlbasketball gespielt, sogar seit vielen Jahren erfolgreich in der zweiten Bundesliga. „Trotz alledem haben wir gegen das Pferd in Warendorf keine Chance. Kaum jemand weiß, dass es uns gibt, wer wir sind oder was wir machen“, sagt BBC-Vorsitzender Dietmar Fedde. Zu den Spielen seiner Mannschaft in der Sporthalle der Josefschule kommen wenig bis gar keine Zuschauer. Haben die Rollstuhlbasketballer aufs falsche Pferd gesetzt?

Dieser Frage gingen sie in ihrem Video auf ironische Weise nach. Der Versuch, von der Prominenz der Vierbeiner zu profitieren und auf die Disziplin Pferde-Basketball umzusatteln, scheiterte jedoch. „Eine Sch…-Idee. Habe ich doch gleich gesagt“, brachte es BBC-Spieler Michael Niehaus auf den Punkt. Sein Ziel, mehr Aufmerksamkeit für den BBC Warendorf zu erregen, erfüllte der Film jedoch grandios.

Auch in der Warendorfer Zentrale der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) wurde der Film zum Gesprächsthema. Fazit: Zum Pferdesport gehört es auch, über den Tellerrand hinauszuschauen und Solidarität mit anderen Sportlern zu zeigen. „Die Leistung der Warendorfer Rollstuhlbasketballer verdient größten Respekt. Wenn die Prominenz des Pferdes in dieser Stadt dafür sorgen kann, dem Rollstuhlbasketball mehr Anerkennung und Aufmerksamkeit zu verschaffen, dann sind wir gerne bereit dazu beizutragen“, sagt Geschäftsführer Dr. Dennis Peiler.

Er wird sich dafür übrigens selbst in einen Rollstuhl setzen und am eigenen Leib erfahren, welche körperlichen Anstrengungen die BBC-Sportler vollbringen. Neben Peiler und seinen Geschäftsführer-Kollegen Soenke Lauterbach und Rainer Reisloh tauschen auch

Bundestrainer, Deutsche Meister, Welt- und Europameister, Olympia- und Paralympics-Sieger wie u.a. Hanne Brenner, Jannis Drewell, Frank und Andreas Ostholt, Eberhard Seemann, Peter Teeuwen sowie Kai Vorberg das Pferd gegen einen Rollstuhl. Ob sie die Herausforderung meistern, einen Untersatz, der sich nicht von selbst bewegt, sondern mit eigener Kraft aus Armen und Oberkörper angeschoben werden muss, ins Rollen zu bringen?

Das können Zuschauer am Montag, 17. Dezember, ab 18.30 Uhr (Einlass), Spielbeginn 19 Uhr, in der Sporthalle der Josefschule in Warendorf (Justus-Möser-Straße 1) erleben – der Eintritt ist frei. Gemeinsam mit den BBC-Basketballern werden die Pferdesportler zwei Teams bilden und versuchen, so viele Körbe wie möglich zu treffen. „Was für eine Sch…-Idee“, würde Michael Niehaus wahrscheinlich sagen. Überzeugen wir ihn vom Gegenteil!

Das Spiel wird übrigens auch live im Internet, zum Beispiel auf den Facebook-Seiten von BBC und FN übertragen.

Leave a Reply