Revanche geglückt, Platzierungen in der Tabelle jedoch weiter unverändert.

Am Sonntag war der Spitzenreiter – die Hot Rolling Bears Essen – zu Gast bei uns. Nach der herben Niederlage aus der Hinrunde brannten wir auf Wiedergutmachung. Nach einem munteren Schlagabtausch in den ersten Minuten übernahmen wir fortan immer mehr die Kontrolle über das Spielgeschehen. Das erste Viertel war beim Stande von 18:15 jedoch noch ausgeglichen.
Im zweiten Spielabschnitt lief der Motor immer heißer und wir spielten uns in einen wahren Rausch. Durch die Niederlage aus dem Hinspiel hat sich scheinbar enorm viel Wut aufgestaut, die heute rausgelassen wurde. Spätestens beim Halbzeitstand von 34:22 wusste auch der letzte Zuschauer im gut gefüllten Josef Dome, dass es heut nur einen Sieger geben kann und der heißt BBC Münsterland.
Trotz des komfortablen Vorsprungs hielten wir auch nach der Pause an unserem Matchplan fest und spielten konzentriert und routiniert weiter. Den Bären gelang zwar noch der ein oder andere Korberfolg, doch eine ernsthafte Gefahr das Spiel noch herzugeben bestand unsererseits nicht. Dies aber auch nur weil wir unbeeindruckt waren und selbstbewusst weiter zu Werke gingen. Schöne Spielzüge wurden unter lautstarken Applaus der Anhänger erfolgreich abgeschlossen. Die Folge war eine 58:36 Führung zum Ende des dritten Viertels.
Der letzte Spielabschnitt ging dann jedoch mit 8:12 an die Gäste. Hier besonnen wir uns nicht mehr auf unsere Stärken, sondern agierten viel zu hektisch und zu passiv. Dies ist auch der einzige Wehrmutstropfen an diesem Tag. Denn durch dieses verlorene Viertel ging der direkte Vergleich beider Teams durch das Hinspiel (48:67) knapp an die Bären aus Essen. Trotzdem ließen wir uns die Freude nicht nehmen und waren stolz auf unseren 66:48 Erfolg.
Mit diesem Sieg ziehen wir mit den Essenern in der Tabelle gleich. Einzig der direkte Vergleich verhilft den Gästen weiterhin den Platz an der Sonne zu halten. Dies ist zwar eine nette Sache, doch entsteht hierbei natürlich auch ein gewisser Druck. Denn bei weiterer Niederlage und gleichzeitigem Sieg unsererseits, ändert die Platzierung an der Tabellenspitze sofort. Es bleibt also spannend 🏀

Text: Jens Wibbelt
Foto: Simon Brandt